Weihnachtsdinner in schwarz-weiß

An Heiligabend kommt die ganze Familie zusammen. Von langer Hand wird unser festliches Weihnachtsessen geplant. Jedem einzelnen Gang wird viel Bedeutung beigemessen. Besonders lecker und etwas aufwendiger als sonst soll es sein. Und das gleiche gilt für mich auch für die Tischdekoration: Besonders schön soll sie sein – und etwas aufwendiger als sonst. Schließlich ist Weihnachten!?

Ein Traum in schwarz und weiß

Das besondere Highlight in diesem Jahr sind die schwebenden Papiersterne von House Doctor. Sie rahmen die festliche Tafel und zaubern eine hyggelige Atmosphäre.

Das besondere Licht

Zur Weihnachtszeit gehören für mich unbedingt Kerzen! Und die dürfen natürlich auch nicht auf der Weihnachtstafel fehlen. Ich habe in einem Blumenladen wunderschöne von Hand gezogene Kerzen gefunden. Sie haben ihren perfekten Platz in leeren Ginflaschen gefunden. Damit die Flasche noch einen Hauch weihnachtlicher wird, habe ich einen Tannenzweig in ihr versteckt. Voilà! Eine sehr schnelle, wunderschön puristische und weihnachtliche Deko ist fertig.

Das Geschirr

Jeden Platz habe ich festlich mit meinem Lieblingsgeschirr eingedeckt. Ein weißer Platzteller ist die perfekte Bühne für das restliche Ensemble: dunkle Servietten aus Leinen (die Textur der Stoffe spielen für mich eine ganz besondere Rolle!) und schwarze Steingutteller zieren den Platz. Etwas Tanne auf jedem Teller zaubert einen Hauch von Weihnachten auf den Tisch. Eine wunderbar elegante Kombination, die zum Verweilen einlädt.

0

Kommentare

Hier kannst Du kommentieren

XHTML: Du kannst folgende Schlagwörter benutzen. <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>